Telefon 030-859.946.946

Sprache:

Größte Grundwasser-Geothermieanlage Norddeutschlands

Hauptsitz und Ausstellungsgebäude der                    Boltze Gruppe GmbH

5.150 m²
Fertigstellung: 2014

Geo-En Leistung

PlanungBau und Steuerung

Energieanlage GeoSave

Wärmepumpe, 7 Integralsonden
380 kW Heizen, 450 kW Kühlen

Die GeoSave-Anlage in Braak bei Hamburg ist die größte Grundwasser-Geothermieanlage Norddeutschlands. Mit sieben Integralsonden und einer Wärmepumpenkaskade versorgt sie den hochmodernen Neubau des Handelsunternehmen Boltze mit Wärme und Kälte. Da die Anlage monovalent ausgeführt ist, gibt sie weder Abgase noch Geräusche an die Umgebung ab und erfüllt so den Anspruch des Bauherrn auf Nachhaltigkeit und Modernität. Die Integralsonden fördern aus etwa vierzig Meter Tiefe Grundwasser, leiten es zur Wärmepumpe und schließlich zurück in den Grundwasserleiter. Der Brunnen zur Rückführung des Wassers liegt etwa zwanzig Meter über dem Brunnen zur Entnahme des Wassers. Das Grundwasser zirkuliert daher über lange Wege durch den Grundwasserleiter und nimmt dabei Erdwärme auf. Diese Wärme nutzt die Wärmepumpe zur Gebäudeheizung. Im Sommer versorgt die Integralsonde die Büros mit Kälte, eine energieintensive Klimaanlage wird damit überflüssig.

Icon Hamburg City

Aussenaufnahme des neuen Verwaltungsgebäudes

Firmensitze Boltze