Telefon 030-859.946.946

Sprache:

Archiv

Fertigstellung des Berliner Oskar-Helene-Parks in Sicht.

In Berlin-Zehlendorf entsteht derzeit der moderne Oskar-Helene-Park, ein 110.000 qm großes Areal, auf dem neben einem Gesundheitszentrum ein neues Wohnquartier mit 127 Wohneinheiten und 21.000 qm Wohnfläche entsteht. Beheizt und gekühlt wird das neue Wohnquartier durch eine GeoHybrid-Anlage von Geo-En. Mit 90 Erdwärmesonden, 3 Integralsonden, 8 Wärmepumpen, 1,2 km Kaltnestz und einem Blockheizkraftwerk erzeugt GeoHybrid über 900 kW Heiz- und 420 kW Kühlleistung.

Den kompletten Artikel finden Sie in der August-Ausgabe von bi Umweltbau.

Mehr Information zu unserer GeoHybrid-Anlage finden Sie hier.

Heizen und Kühlen mit Geothermie und BHKW:
Hybridanlagen für höchste Effizienz und Wirtschaftlichkeit

Anwenderforum von Geo-En und aep in Berlin am 14.Juli 2015

Hocheffizient, wirtschaftlich und technisch ausgereift: Die Geo-En Anlage GeoHybrid zieht ihren Vorteil aus zwei der effizientesten Wärmelieferanten: dem BHKW und der Wärmepumpe. Durch eine intelligente Verzahnung spart die Hybridanlage Betriebskosten und CO2-Emissionen und ist gleichzeitig leistungsfähig und flexibel. Geo-En, führender Spezialist für geothermische Kälte- und Wärmeerzeugungsanlagen, und Aqua Energy Plus, Vertriebs- und Dienstleistungspartner für effiziente Blockheizkraftwerke, laden Sie ein zum Planer- und Anwenderforum zum Thema Hybridanlagen.

Mehr Information und Anmeldung

Messe Intersolar Europe in München von 10. - 12.Juni 2015
Geo-En finden Sie auf der Intersolar in Halle A3, Stand 172. Wir präsentieren vor Ort unter anderem unser neues Produkt GeoHybrid H450 im Modell. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in München.

Fachforum Erneuerbare Wärme am 18.06.2015 in Erfurt
Geo-En nimmt an diesem Fachforum als Aussteller teil.
Zentrale Themen des Fachforums sind neben neuen politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen, verschiedene Lösungsansätze für die erneuerbare Wärmeversorgung von Mehrfamilienhäusern, Quartieren sowie deren Einbindung in bestehende Nah- und Fernwärmeversorgung.

Wärme geothermisch speichern - ein Praxisbericht
Jahr für Jahr strahlt die Sonne so viel Wärme aus, dass diese Energie ausreichen würde, um damit den ganzen Winter lang zu heizen - selbst in der dicht besiedelten Berliner Innenstadt. Die Herausforderung liegt darin, die sommerliche Wärme in den Winter zu überführen, sie also eine Saison lang zu speichern. Wie das geht, stellt Dr. Nikolaus Meyer anhand eines Bürohauses in Berlin Mitte dar, das mit einer Geothermie-Anlage von Geo-En beheizt und gekühlt wird. Der Artikel ist in der Fachzeitschrift "Geothermische Energie" Nr. 81 erschienen. 
der Artikel als pdf